Smart Supply Chain

Da immer mehr Hersteller die Prinzipien von Industrie 4.0 übernehmen, um in einer globalen Wirtschaft wettbewerbsfähig zu bleiben, muss sich das Lieferkettenmanagement an die neue Realität anpassen. Die gute Nachricht ist, dass verschiedene Technologien für die Lieferketten verfügbar sind. Durch Umsetzung geeigneter Maßnahmen, lässt sich die Produktivität verbessern und erlaubt ein schnelles Reagieren auf sich ändernde Markanforderungen. Somit lassen sich Risiken minimieren und neue anforderungsspezifische Dienstleistungen einführen. Branchenführer machen die Digitalisierung der Lieferkette bereits zu einem integralen Bestandteil ihrer Lösungsangebote

Industry 4.0

Einige der Grundlagen von Industrie 4.0 basierenden Lösungsansätzen sind:

  • Weitreichende Konnektivität mit Hilfe von verschiedenen wireless IoT-Technologien;
  • Informationstransparenz und die Möglichkeit, auf einem genauen und granularen Daten Zugriff;
  • Prädiktive Analytik von Zustandsdaten und dezentralen Entscheidungsfindungen.

Die Umsetzung der oben genannten Prinzipien bietet Unternehmen erhebliche Vorteile, wie z. B.:

  • Kontinuierliches Bestandsmanagement;
  • Vorhersage möglicher Materialengpässe;
  • Optimierung von Lieferzeiten;
  • Größere Flexibilität;
  • Verbesserte und vereinfachte Entscheidungsfindung;
  • Effizientere Prozessgestaltung;

Um diese Vorteile zu erreichen, muss eine große Anzahl intelligenter Sensoren und Aktoren in den Fertigungsprozess eingebettet werden. Drahtlose Funkdaten-Netzwerke verbinden diese Sensoren und Aktoren und bilden so die Grundlage für eine geeignete Infrastruktur. Im Folgenden finden Sie einige Beispiele dafür, wie intelligente Sensoren und Aktoren dazu beitragen können, die Abläufe zu verändern und das Lieferkettenmanagement nachhaltig zu verbessern.

Containerüberwachung und Standortverfolgung

Die Containerüberwachung umfasst die globale Lokalisierung und Zustandsüberprüfung von Gütern, die per LKW, Bahn, Schiff oder Flugzeug transportierten werden. Die Geolokalisierung kann mit Technologien wie GPS, GSM und LoRa abgebildet werden und liefert den genauen Standort der transportierten Güter. Die Standortverfolgung ermöglicht eine Vorhersage, wann die Fracht eintreffen wird und ob es innerhalb der Lieferkette zu Verzögerungen und Abweichungen kommt, die in der Produktionsplanung zu berücksichtigen sind. Dies ermöglicht eine Statusverfolgung in Echtzeit, was für Lean Management und Just-in-Time-Planung entscheidend ist.

Weltweite Frachtverfolgung: Track and Trace

Nachfolgend finden Sie Beispiele für Lösungen, die drahtlose Sensoren und Aktoren zur Frachtverfolgung mit Real-Time Location System (RTLS) und Asset Tracking in Kombination mit RFID einsetzen:

  • Lückenlose Verfolgung von registrierten Gütern
  • Zeitnahe Erkennung von Fehlmengen
  • Integration in bestehende Warenwirtschaftssysteme (WaWi)

Container-Zustandsüberwachung mit drahtlosen Sensoren

Das Zustandsüberwachungs-System erfasst verschiedene Parameter zur Kontrolle des Zustands der Ware im Container, wie z. B. Stöße und Schläge, Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Luftdruck, und mehr. In der Regel muss der Absender den Nachweis erbringen, dass die Ware vollständig ist und alle Lieferbedingungen eingehalten wurden.

Die Überwachung des Containerzustands liefert dem Absender rechtzeitige Warnungen und ermöglicht die Erkennung von Nichtkonformitäten, die einer Versicherungsgesellschaft gemeldet werden können. Darüber hinaus verringert die Überwachung und Verfolgung von Seecontainern und die Kontrolle des Zustands der Ladung das Risiko einer Beschädigung oder eines Verlusts einer Sendung.

Drahtlose datenbasierte Lager- und Logistikplanung

 

Ein mit drahtlosen Sensoren und Aktoren ausgestattetes Lager ist hervorragend geeignet für die Ein- und Ausgangslagerplanung von Speditionen und Logistikzentren. Durch den Einsatz geeigneter Technologie kann die Lieferkette effizienter gesteuert und geregelt werden in Bezug auf:

  • Planung der Warenlieferungen und der damit verbundenen Ausgaben
  • Termingerechte Versorgung mit Teilen und Materialien
  • Optimierung der Transport- und Lieferwege

Mit Hilfe der drahtlosen datenbasierten Logistikplanung können Prozesse optimiert und Lieferzeiten verkürzt werden.

Die wichtigsten Vorteile der Logistikplanung durch den Einsatz drahtloser Kommunikations-Technologien sind:

  • Steuerung und Optimierung der Lieferkette
  • Optimierung des Materialflusses
  • Optimierung der Materialbestände
  • Optimierung der Transportwege
  • Verkürzung Lieferzeiten sowie rechtzeitige Planungsanpassungen bei Abweichungen im Lieferprozess

Der Einsatz von Produkten und Technologien der A.N. Solutions GmbH ermöglicht die effektive Umsetzung der benötigten Netzwerk-Systemlösungen mit langen Batterielaufzeiten und optimierten Wartungszyklen. Dadurch können Netzwerke autonom über Jahre hinweg betrieben werden. Für die sichere Datenübertragung und zum Schutz vor Manipulationen können geeignete Verschlüsselungsalgorithmen wie AES128 verwendet werden.

Automatisierung des Warenlagers

Ein modernes Warenlager hat sich in den letzten Jahren zu einer High-Tech-Umschlaganlage für eine Vielzahl von Produkten entwickelt und ist zu einem integralen Bestandteil der Lieferkette geworden. Das Wachstum der Lagerhäuser in Bezug auf ihre Größe und die Vielfalt der gelagerten Waren stellt die Lagerbetreiber vor neue Herausforderungen. Mit dem verstärkten Einsatz von Automatisierungs-Technologien können viele dieser neuen Herausforderungen gemeistert werden. Einige der Vorteile der Lagerautomatisierung sind:

  • Senkung der Gemeinkosten
  • Bessere Raumausnutzung
  • Höhere Anzahl von Lieferungen durch Einsatz verschiedener Spediteure
  • Paketverfolgung in Echtzeit
  • Papierloser Betrieb
  • Höhere Produktivität pro Mitarbeiter
  • Erhöhte Kundenzufriedenheit

Der Einsatz von Wireless Sensor Network (WSN)-Technologien ermöglicht die Realisierung wesentliche Funktionen der Lagerautomatisierung. Der Einsatz von WSN macht teure Verkabelung überflüssig und bietet größere Flexibilität bei der Platzierung der benötigen Sensoren und Aktoren. IEEE802.15.4-basierte Standards, wie z.B. ZigBee/Thread, ermöglichen die Verwendung von batteriebetriebenen Sensorik Lösungen, die überall frei im Lager platziert werden können.

Produkte und Technologien der A.N. Solutions GmbH, einschließlich benötigter Netzwerk-Software können einfach in bestehende Warenverfolgungs-Systeme integriert werden, was standardbasierte Automatisierungs-Lösungen für Lagerhäuser ermöglicht. Bereitgestellte Programmier-Schnittstellen (APIs) ermöglichen dem Anwender eine nahtlose Integration in die bestehenden Logistik-Systeme.

Seien Sie immer auf dem neuesten Stand!

Wir informieren Sie über aktuelle Geschehnisse aus der Branche, technologische Innovationen und unsere Produkt-Launches.

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz